Zweijährige Berufsfachschule Pflegeassistenz (HYP)

Übersicht

Abschluss:
  •  „Staatlich geprüfte Pflegeassistentin / Staatlich geprüfter Pflegeassistent“
  • Sekundarabschluss I – Realschulabschluss
Aufnahmevoraussetzungen: 

 Hauptschulabschluss

 

Stundentafel

Unterrichtsfächer Berufsübergreifender Bereich  Wochenstunden
Deutsch/Kommunikation 12
Englisch/Kommunikation
Mathematik
Politik
Sport
Religion
   
Lernfelder Berufsbezogener Bereich -Theorie  
   
Arbeits- und Beziehungsprozesse 30
Unterstützung des Menschen
Pflege von Menschen
   
Lernfelder Berufsbezogener Bereich - Praxis  
   

Praktische Ausbildung in Einrichtungen in den Bereichen Pflege

Betreuung und Versorgung

 

 

Die praktische Ausbildung wird unterrichtsbegleitend durchgeführt. Sie sind an drei Tagen pro Woche in der Schule, an zwei Tagen in einer Einrichtung der Alten-, Kranken- oder Heilerziehungspflege. Diese „Zweiteilung“ führt zu einem guten Austausch zwischen Schule und Praktikumseinrichtungen. Auf diese Weise können Sie Erfahrungen, die Sie in der Einrichtung sammeln, direkt in den Unterricht einbringen und Lerninhalte aus dem Unterricht sofort in die Praxis umsetzen.

Praktische Ausbildung:

Während des Ausbildungsganges wird eine praktische Ausbildung von insgesamt 960 Stunden in geeigneten Einrichtungen in den Bereichen Pflege, Betreuung und Versorgung durchgeführt.

Der Vertrag mit einer geeigneten Einrichtung muss bereits vor Beginn der schulischen Ausbildung vorliegen. Bitte suchen Sie sich einen Platz für die praktische Ausbildung, sobald Sie die Zusage für einen Schulplatz bekommen haben.

Ferner ist zu Beginn der Ausbildung

- der Nachweis der persönlichen Zuverlässigkeit durch ein erweitertes Führungszeugnis der Belegart OE und

- der Nachweis der gesundheitlichen Eignung durch Immunschutz, d.h. beim Einsatz in der Pflege älterer bzw. behinderter Menschen:

Immunschutz gegen Hepatitis B

erforderlich.

 

Prüfungen:

Am Ende des Ausbildungsganges werden drei Klausurarbeiten in Deutsch und zwei berufsbezogenen Fächern geschrieben. Es findet eine praktische Prüfung in der Einrichtung statt, in der die praktische Ausbildung durchgeführt wurde.

Abschlüsse / Berechtigungen:

Staatlich geprüfte Pflegeassistentin / Staatlich geprüfter Pflegeassistent

Zusätzlich wird als allgemein bildender Schulabschluss der Sekundarabschluss I – Realschulabschluss erworben.

Die Berufsfachschule Pflegeassistenz ermöglicht den Besuch der Fachschule Heilerziehungspflege und den Einstieg in die Klasse 2 der Berufsfachschule Altenpflege.

Besondere Hinweise

Die Einrichtungen, in denen die praktische Ausbildung durchgeführt wird, verlangen einen vollständigen Impfschutz (einschließlich Hepatitis A- und Hepatitis B-Impfung) und ein Gesundheitszeugnis. Bitte überprüfen Sie deshalb rechtzeitig vor Ausbildungsbeginn Ihren Impfschutz!

Bei Beginn der Ausbildung muss ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt werden.