Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege - Schwerpunkt Hauswirtschaft (HYH)

Überblick

Aufnahmevoraussetzungen: Hauptschulabschluss (Deutsch, Mathe, Englisch im Durchschnitt besser als 3,5)
Abschlüsse:

 Der erfolgreiche Abschluss der einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege kann als erstes Ausbildungsjahr im Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/ Hauswirtschafterin angerechnet werden; die Ausbildung verkürzt sich dadurch auf zwei weitere Jahre. Wer die einjährige Berufsfachschule mit einem Notendurchschnitt von 3,0 abschließt, kann in die Klasse II der Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft aufgenommen werden.

Die Schulpflicht ist erfüllt.

 

Stundentafel

Unterrichtstunden Stundenumfang
Berufsübergreifender Lernbereich
Deutsch/ Kommunikation 9
Englisch/ Kommunikation
Politik
Sport
Religion
   
Lernfelder Berufsbezogener Lernbereich - Theorie
1. Die Berufsausbildung mitgestalten 9
2. Grundlegende Versorgungsleistungen ausführen
3. Ausgewählte Versorgungsleistungen erbringen vergleichen
4. Komplexe Versorgungsleistungen gestalten und präsentieren
   
Lernfelder Berufsbezogener Lernbereich - Praxis
(vgl. Lernfelder des Bereiches Theorie) 18
   

 

In den Lernfeldern werden Kenntnisse des ersten Ausbildungsjahres im Beruf Hauswirtschafter/ Hauswirtschafterin vermittelt. Professionelle hauswirtschaftliche Arbeiten werden als Dienstleistungen in Privat- und Großhaushalten erbracht. Durch eine enge Abstimmung zwischen Theorie und Praxis werden Sie auf Ihre Tätigkeit vorbereitet.

Praktische Ausbildung:

Es wird eine praktische Ausbildung im Umfang von 160 Stunden schulbegleitend in Betrieben mit hauswirtschaftlichen Tätigkeitsfedern durchgeführt, z.B Großküche, Hotel,Tagungshäuser, Partyservice und Bäckereien

Prüfungen:

Am Ende des Ausbildungsjahres findet eine schriftliche und praktische Prüfung im berufsbezogenen Bereich statt.

Anrechnung:

Der erfolgreiche Abschluss der einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege kann als erstes Ausbildungsjahr im Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/ Hauswirtschafterin angerechnet werden; die Ausbildung verkürzt sich dadurch auf zwei weitere Jahre. Wer die einjährige Berufsfachschule mit einem Notendurchschnitt von 3,0 abschließt, kann in die Klasse II der Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft aufgenommen werden.