Agrarwirtschaft (Fachstufe) (AFA)

Übersicht

Aufnahmevoraussetzungen

Jede/r Schülerin/Schüler wird in der Regel nach erfolgreicher Beendigung der einjährigen Berufsfachschule – Landwirtschaft – in die Fachstufe 2 – Landwirtschaft - aufgenommen, wenn er/sie beabsichtigt den Beruf des Landwirtes / der Landwirtin zu erlernen.

Auf den vorherigen Besuch der einjährigen Berufsfachschule Agrarwirtschaft kann verzichtet werden, wenn das Abitur oder der schulische Teil der Fachhochschul-reife vorhanden sind.

Dauer der Ausbildung

Der schulische Teil der dualen Ausbildung (Berufsschulunterricht) wird über zwei Jahre in Teilzeitform in den Fachstufenklassen 2 und 3 durchgeführt.

Unterrichtsfächer

Die Fachstufenklassen 2 und 3 (Landwirtschaft) enthalten die folgenden Unterrichtsfächer:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Englisch / Kommunikation -
  • Politik

Fachtheorie mit den Lernfeldern:

  • Führen eines Betriebes
  • Erzeugen und vermarkten von Pflanzen u. pfl. Produkten
  • Erzeugen und vermarkten von Tieren u. tierischen Produkten
  • Fachpraxis (DEULA), In den Fachstufen für den Ausbildungsberuf Landwirt/Landwirtin wird jährlich ein einwöchiger Lehrgang als unterrichtsergänzende Schulveranstaltung an einer Lehranstalt für Agrartechnik (DEULA) durchgeführt.

Abschlüsse und Berechtigungen

  • Den Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss erwirbt, wer den Berufsschulabschluss erhalten hat.
  • Den Sekundarabschluss I – Realschulabschluss erwirbt, wer den Berufsschulabschluss erworben hat und die Berufsausbildung zum Landwirt / zur Landwirtin erfolgreich abgeschlossen hat.
  • Den Erweiterten Sekundarabschluss I erwirbt, wer den Berufsschulabschluss erworben hat, die Berufsausbildung zum Landwirt / zur Landwirtin erfolgreich abgeschlossen hat und
  • im Abschluss einen Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0 und
  • im Fach Deutsch/Kommunikation, einer Fremdsprache und einem berufsspezifischen Fach jeweils mindestens befriedigende Leistungen nachweist.
  • Der Berufsschulabschluss und die erfolgreich beendete Berufsausbildung zum Landwirt / zur Landwirtin berechtigen zum Besuch der einjährige Fachschule – Agrarwirtschaft -.

Bewerbungen


Bewerbungen müssen bis zum 20. Februar des Jahres an das Schulbüro erfolgen.