IT-Berufe  Prüfung

 

(I)  Zwischenprüfung

 

Die dreijährige Ausbildung in den IT-Berufen wird begleitet von einer Zwischenprüfung nach ca. 1½ Jahren. Diese Zwischenprüfung ist bundeseinheitlich, dauert 120 Minuten und basiert auf dem Multiple-Choice-Verfahren.

 

  Prüfungstermine Zwischenprüfung

WAS

Termine

Reguläre dreijährige Ausbildung
im September begonnen
(Frühjahrsprüfung)

Bei vorzeitiger Prüfung
oder Wiederholung
(Herbstprüfung)

Tag der schriftlichen Zwischenprüfung

 

Mi.  28. Februar 2018

Mi. 20. März 2019

Mi. 18. März 2020

Mi.  27. September 2017

Mi. 26. September 2018

Mi. 29. September 2019

 

Anmerkung:

Die bundesweit einheitlichen Termine der Zwischenprüfung finden Sie bei der IHK Nürnberg (http://www.nuernberg.ihk.de).

Weitere Infos: IHK Stade, Frau Schröter (04141) 524-296

 

 

(II)  Abschlussprüfung
 

Die Abschlussprüfung wird allgemein als sehr anspruchsvoll angesehen. Da das Verfahren etwas „komplizierter“ ist und es immer wieder Fragen dazu gibt, an dieser Stelle einige Hinweise zur Abschlussprüfung.

 

Die Abschlussprüfung gliedert sich in zwei Teile, wobei beide Teile zu je 50% in die Gesamtnote eingehen:

Teil A – Praktische Prüfung
 Teil B – Theoretische Prüfung

 

 

Teil A – Praktische Prüfung     

 

Die praktische Prüfung ist ein real im Ausbildungsbetrieb durchgeführtes Projekt, das dokumentiert und vor dem Prüfungsausschuss der IHK präsentiert werden muss. Das gesamte Verfahren zieht sich dabei über ein halbes Jahr hin:

 Beantragung des Projekts bei der IHK (ca. im Januar des letzten Ausbildungsjahres)

 Durchführung und Dokumentation des Projektes

Abgabe der schriftlichen Projektdokumentation (ca. im Mai - am Tag der theoretischen Prüfung)

 Präsentation des Projektes und Fachgespräch zum Projekt (in der Regel Anfang Juli)

 

 Teil A – Praktische Prüfung  

 

Durchführung und schriftliche Dokumentation des Projektes

 

Präsentation des Projektes mit Fachgespräch vor der IHK

Gewichtung

50%

 : 

50%

 

Note für die praktische Prüfung

 

Die praktische Prüfung gilt als bestanden, wenn die Note für diesen Prüfungsteil min. ausreichend (≥50%) ergibt.


Wird die Dokumentation ODER die Präsentation mit dem Fachgespräch nicht mit min. mangelhaft (< 30%) bewertet, muss der gesamte Prüfungsteil A wiederholt werden – die Ausbildung verlängert sich dadurch um ca. ½ Jahr.

 

 

Teil B – Theoretische Prüfung  

 

Die theoretische Prüfung ist bundeseinheitlich, d.h. alle IT-Auszubildenden schreiben am selben Tag die folgenden drei gleichen Klausuren:

 

 Teil B – Theoretische Prüfung

Klausur

Fachqualifikation
Ganzheitliche Aufgaben I
90 Minuten
offene Fragen

 

Kernqualifikation
Ganzheitliche Aufgaben II
90 Minuten
offene Fragen

 

Wirtschafts- und Sozialkunde
60 Minuten
Multiple-Choice-Verfahren

Gewichtung

40%

 : 

40%

 :

20%

 

Note für die theoretische Prüfung

 

Die theoretische Prüfung gilt als bestanden, wenn die Gesamtnote für diesen Prüfungsteil min. ausreichend (≥50%) ergibt. Man kann also die Prüfung durchaus mit einer oder sogar zwei 5'en in den drei Klausuren bestehen!


Ergibt sich für die Gesamtnote nicht min. 50%, aber in allen drei Klausuren hat man min. 30% erreicht, hat man die Möglichkeit einer mündlichen Ergänzungsprüfung. Diese Ergänzungsprüfung erfolgt in der Regel am Tag der Präsentation des Projektes bei der IHK. Die Möglichkeit der mündlichen Ergänzungsprüfung besteht nur, wenn man durch den theoretischen Teil durchgefallen ist – man kann damit also nicht die Note für einen schon bestandenen theoretischen Teil verbessern!


Wird in einem oder mehreren dieser drei Klausuren nicht min. mangelhaft (< 30%) erreicht, gilt der Prüfungsteil B als nicht bestanden. Die entsprechende(n) Klausur(en) muss dann wiederholt werden, d.h. die Ausbildung verlängert sich um ca. ¼ Jahr.

 

 

Gesamtnote der Abschlussprüfung

 

Die Gesamtnote der Abschlussprüfung ergibt sich aus den beiden Prüfungsteilen A und B:

 

 Gesamtnote

Prüfungsteil

Teil A
Praktische Prüfung

(Projekt)

 

Teil B
Theoretische Prüfung

(Klausuren)

Gewichtung

50%

:

50%

 

Gesamtnote der IT-Abschlussprüfung

 

 

 

 Prüfungstermine Abschlussprüfung

WAS

Termine

Reguläre dreijährige Ausbildung
im September begonnen
(Sommerprüfung)

Bei vorzeitiger Prüfung
oder Wiederholung
(Winterprüfung)

Projektantrag stellen

Januar

Juli

Genehmigung durch
die IHK abwarten

   

Durchführung und Dokumentation der betrieblichen Projektarbeit

März bis April

September bis Oktober

Tag der schriftlichen Abschlussprüfung und Abgabe der Projektdokumentation

 

Mi.  25.April 2018

Mi. 8. Mai 2019

Mi. 29. April 2020

Mi.  29. November 2017

Mi. 28. November 2018

Mi. 27. November 2019

  

Präsentation der Projektarbeit und Fachgespräch vor der IHK

Ende Juni / Anfang Juli

Ende Dez. / Anfang Januar

Anmerkung:

Es handelt sich hierbei um ungefähre Termine, da diese z.B. unter Berücksichtigung der Schulferien individuell von den zuständigen IHK’s festgelegt werden.
Die bundesweit einheitlichen Termine der Abschlussprüfung finden Sie bei der IHK Nürnberg (
http://www.nuernberg.ihk.de).

Weitere Infos: IHK Stade, Frau Schröter (04141) 524-296

  

 

Sollten Sie zwischenzeitlich den Überblick verloren haben, dann hilft nur „Uli’s Notenrechner für IT-Berufe“:

http://www.caesborn.de/pruefungspage/notenrechner.html

 

Weitere Informationen zur IT-Prüfung finden Sie auf 384 Seiten in:

HASENBEIN, H./HEINRICH, A.: Handbuch zur Abschlussprüfung IT-Berufe (ISBN-13: 978-3804597051, EUR 22,95)

 

Aber keine Angst – die BBS Bremervörde wird Sie gezielt auf die Prüfung vorbereiten und bei der Abschlussprüfung umfassend unterstützen!